• Jasmin Korper

Bücherkauf – Wie wichtig sind Cover, Klappentext, Werbung und Rezensionen?

Aktualisiert: 4. Aug 2020

Nach welchen Voraussetzungen kauft ihr neue (oder auch gebrauchte) Bücher? Bei mir sind es verschiedene Faktoren, die oft zusammen kommen.


Vorab kann man es schon klar sagen: Überall begegnen wir verschiedenen Einflüssen, die uns zum Konsumieren bewegen sollen. Und so ist es natürlich auch bei Büchern. Auf Facebook, Instagram, in Zeitschriften, Zeitungen, im Fernsehen oder auch an Werbetafeln am Bahnhof, überall wird Werbung gemacht. Und auch wenn wir diese nicht immer bewusst wahrnehmen, unser Unterbewusstsein tut dies sehr wohl. Bei mir passiert es öfters, dass ich mir Gedanken mache, was ich denn als nächstes für ein Buch kaufen könnte und plötzlich fällt mir ein bekannter Titel ein, den ich auf einer Werbetafel beim Warten auf den nächsten Zug gesehen habe. Und dass ein oder andere Mal kaufe ich diese Bücher auch, nicht immer, aber häufig. Ich lese dann schon noch den Klappentext, aber das Grundinteresse ist allein aufgrund der Werbung (wenn mich diese anspricht) geweckt.


Ähnlich geht es mir mit besonders auffälligem Covern, alles was sich von der Masse abhebt, muss ich in die Hand nehmen und betrachten. Gerade für visuelle Reize bin ich besonders empfänglich. Und viel zu viele Bücher, deren Klappentext mich nicht überzeugt hat, sind nur wegen des Covers bei mir gelandet und wurden gelesen.


Klappentexte sind häufig das Zünglein an der Waage, die über den Kauf entscheiden. Ganz schlimm finde ich Bücher ohne Klappentext, wenn nur Bewertungen à la „Bester Thriller aller Zeiten“ abgedruckt sind. Für mich ist eine kurze Beschreibung des Inhalts, der mich neugierig macht, aber nicht zu viel verrät, Pflicht.


Wie beeinflussen uns Rezensionen. Das ist natürlich hier noch ein ganz besonderes Thema, da ich ja selber Rezensionen schreibe. Natürlich gibt es am Schluss eine Wertung, die beschreibt, ob das Buch aus meiner Sicht lesenswert ist. Trotzdem sollen diese euch nicht daran hindern, eure eigene Meinung zu bilden. Denn was dem einen gefällt, findet jemand anderes ganz schrecklich. Oft machen mich negative Rezensionen sogar besonders neugierig, da ich dann wissen muss, ob das Buch wirklich so schlimm ist. Trotzdem bleibt eine Rezension im Hinterkopf und gerade bei schlechten fragt man sich, ob es sinnvoll ist, dass Geld für dieses Buch auszugeben (gerade bei teuren Hardcovern).


Mein Fazit? In der heutigen Zeit werden wir eigentlich immer und überall durch verschiedenste Medien beeinflusst, dies ist nicht immer negativ. Man muss sich selbst aber immer bewusst sein, dass Werbung natürlich immer das Ziel hat, uns zum Kauf zu bewegen, auch wenn das Buch vielleicht nur mittelmäßig ist. Und wenn man das ein oder andere Buch nur wegen der Werbung oder dem Cover kauft, ist das nicht schlimm, dass passiert einfach jedem Mal. Und solange man bei den meisten Büchern Spaß beim Lesen hat, ist sowieso alles perfekt.


Eure

Eisblaue Eule

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen