• Jasmin Korper

Die Nanny

Autor:in Gilly MacMillan



Um was geht’s?


Jo wächst als Kind im Luxus auf, doch das Verhältnis zu ihren Eltern, insbesondere ihrer Mutter ist schwierig. Zuneigung erfährt sie nur von ihrer Nanny Hannah. Diese verschwindet eines Nachts ohne ein Wort des Abschieds. 30 Jahre später kehrt Jo mit ihrer Tochter in das Anwesen ihrer Familie zurück. Zu ihrer Mutter hat sie ein schwieriges Verhältnis und sie freut sich, als eine ältere Dame auftaucht, die behauptet, Hannah zu sein. Doch Jos Mutter weiß, dass Hannah tot ist. Wem soll Jo nun glauben, ihrer Mutter oder der Frau, die ihr so viel bedeutete?



Rezension


Ein großes herrschaftliches Anwesen in England, eine zerrüttete Familie, eine mysteriöse Nanny und viele dunkle Geheimnisse. Die Grundvoraussetzungen für diesen Thriller waren schon mal sehr vielversprechend. Die Geschichte wird in verschiedenen Erzählperspektiven dargestellt, einerseits bei Jo und ihrer Mutter Virginia aus der Ich-Perspektive und bei der Nanny Hannah den Ermittlern der Polizei aus personalen Erzählperspektive (er/sie). Dadurch werden gerade der Zwist und die vielen Missverständnisse zwischen Jo und ihrer Mutter Virginia greifbarer. Man spürt die emotionale Kluft und dennoch den Drang nach Verständnis und Nähe. Die Protagonisten entsprachen allerdings den gängigen Klischees, Virginia ist die unnahbare Lady des Anwesens und ihre Tochter Jo das rebellische Kind, dass nie Zugang zu ihren Eltern fand und aus der Not zurück zur Familie muss. Ruby steht zwischen ihrer Großmutter und ihrer Mutter und wird zum Spielball in deren Kampf.

Die Stimmung ist dauerhaft angespannt und man fühlt das Unwohlsein der Charaktere. So oft wollte ich eingreifen, dachte mir: „Redet doch einfach mal richtig miteinander.“ Und dadurch das man einiges von den anderen Charakteren weiß, sieht man die Katastrophen schon kommen.

Die dargestellte Geschichte fand ich sehr spannend, obwohl ich relativ früh schon zwei Ideen hatte, und eine hat sich bewahrheitet. Dennoch mochte ich die Idee dahinter und konnte kaum aufhören zu lesen.



Lesenswert?


Die Nanny ist ein mysteriöser Thriller voller düsterer Geheimnisse und einer zerrütteten Familie. Auch wenn einige Ideen nicht neu sind, genoss ich die Geschichte und vor allem das Zusammenspiel der Charaktere.



Cover und Klappentext

Cover des Buches die Nanny. Darauf zu sehen ist ein See und ein Herrenhaus.
Die Nanny

Ich mag es, dass das Covre gut zur Geschichte selbst passt. Insbesondere der See wird hier stark in den Vordergrund gerückt. Als ich das Buch kaufte, dachte ich, dass der Klappentext zu viel verrät. Aber jetzt im Nachhinein finde ich den Klappentext genau richtig.



Grundsätzliche Infos zum Buch


Erschienen im Blanvalet Verlag

https://www.penguinrandomhouse.de/Paperback/Die-Nanny/Gilly-Macmillan/Blanvalet/e549530.rhd

ISBN: 978-3-7645-0717-6

Übersetzer:in: Sabine Schilasky

Umschlaggestaltung: Sandra Taufer

Genre: Krimi, Thriller

Seitenzahl: 448

Preis: 13,00 €

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

HEX

Zorngeboren