• Jasmin Korper

Hidden Worlds – Das Schwert der Macht

3. Band der Reihe


Autor: Mikkel Robrahn


Dies ist die Rezension zum dritten Band der Hidden Worlds Trilogie. Diese Rezension enthält keine Spoiler zur Geschichte des dritten Bandes, aber natürlich zu Geschehnissen der ersten beiden Bücher. Die Rezension zum ersten Teil findet ihr hier und die zum zweiten Teil hier.



Um was geht’s?


Nach dem gewonnenen Kampf in Avalon und Zurückschlagen der Nachtalbe, planen Elliot, Soleil und Cecile das Portal erneut zu öffnen. Denn auf der Erde warten Familienmitglieder, Freunde und viele weitere Magische Wesen. Doch da gibt es nicht nur Gutes, die Inquisition wartet auf sie und möchte alles Andersartige ein für alle Mal beseitigen. Werden sie es schaffen, gegen diese Übermacht anzukommen?



Rezension


Der finale Band der Trilogie spielt hauptsächlich auf der Erde und es geht um den großen Konflikt zwischen der Inquisition und den magischen Wesen. Hier treffen wir auf alte Bekannte, alte und neue Feinde und Kreaturen. Über eine Kreatur habe ich mich sehr gefreut, da sie in der Mythologie oft Verwendung findet und ich die Umsetzung hier besonders passend fand.

Gerade die Hintergründe und Vergangenheit der Charaktere spielte hier eine Rolle und es freute mich, einen Bösewicht aus dem ersten Band wieder zu sehen. Man erfuhr mehr über seine Denkweise, seine Art und seinen Wahn. Ein perfekt beschriebener Fanatiker, der dadurch glaubhaft und in gewisser weise Nachvollziehbar wird.

Elliot und Soleil funktionieren als Charaktere sehr gut zusammen, sie ergänzen sich. Ich finde es gut, dass Elliot auch Probleme mit seiner Rolle als „Held“ hat. Er ist sich unsicher, zweifelt und muss Dinge lernen.

Die magischen Fähigkeiten, seltene Artefakte und große Kämpfe stehen dieses Mal im Vordergrund. Wo im ersten Band noch verhalten gekämpft wurde geht es hier um alles. Blut wird vergossen, Leben werden beendet und die Kämpfe sind einem Finale würdig. Das Ende passt in die Welt und mit einem lachenden und einem wehmütigen Auge habe ich die Reihe beendet. Der Epilog brachte mich ein letztes Mal zum Schmunzeln, da er so gut passte. Da hätte ich mir kaum einen besseren Epilog wünschen können.



Lesenswert?


Gerade die Mischung aus schon bekannten mythologischen Wesen und Gegenständen mit kreativen neuen Ideen sind die große Stärke dieser Reihe. Ich musste oft schmunzeln und hatte viel Spaß beim Lesen. Wem die ersten beiden Bände gefallen haben, der wird auch das Finale mögen. Es ist eine entspannte, Wohlfühl-Urban-Fantasy-Geschichte. Das perfekte Buch nach einem anstrengenden Arbeitstag. Ich hoffe sehr, dass es in Zukunft noch mehr Bücher von Mikkel Robrahn geben wird.



Cover und Klappentext

Grün goldenes Cover des finalen Band der Hidden Worlds Trilogie
Hidden Worlds - Das Schwert der Macht

Das letzte Cover ist ebenso schön wie die beiden zuvor. Dieses Mal sind die Farben in Grün-Gold gehalten und fügt sich somit perfekt in die Reihe ein. Ein Augenschmaus. Beim Klappentext war ich etwas irritiert, den es wird ein wenig der Anfang der Reihe beschrieben und erst dann der Bogen zum Inhalt des Buches geschlagen.



Grundsätzliche Infos zum Buch


Erschienen im Fischer Verlag

https://www.fischerverlage.de/buch/mikkel-robrahn-hidden-worlds-3-das-schwert-der-macht-9783733550172

ISBN: 978-3-7335-5017-2

Genre: Urban-Fantasy

Seitenzahl: 400

Preis: 15,00 €


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

HEX

Offline