• Jasmin Korper

#KillTheRich

Autor Lucas Fassnacht


Ein Politthriller, in dem sich die Armen gegen die Reichen auflehnen und die Welt an den Abgrund bringen: Sind wir mal ehrlich manches Mal fragt man sich, ob wir so weit weg von einer solchen Situation sind. Der Unterschied zwischen Arm und Reich wird immer größer, es gibt immer mehr Arme dafür wenige Superreiche. Deswegen freute ich mich sehr auf dieses Buch. Das Zitat fand ich diesmal einfach sehr bewegend und Ausdruckstark (Seite 155):

„Ihre Tränen waren zu klein für das, was hier geschah.“


Einleitung

Ein einziger Tweet beginnt eine Revolution der Armen gegen die Reichen und stürzt zunächst Brasilien ins Chaos. Doch schon bald breitet sich diese Revolution auf der Welt aus, es kommt zu Straßenschlachten, Angriffen, Schlägereien, Plünderungen und Polizeigewalt. All das wird online unter dem Hashtag #KillTheRich weiterverbreitet und sorgt für eine globale Krise. Die niederländische Diplomatin Conrada van Pauli versucht einen globalen Bürgerkrieg zu verhindern, doch sie stößt immer wieder auf neue unlösbare Probleme. Der indische Journalist Bimal Kapoor verfolgt eine Spur, deren Tragweite nicht nur sein Leben beeinflusst und gefährdet.

Rezension

Bei Politthrillern stelle ich mich immer schon darauf ein, dass dies keine leichte Kost werden wird. Trotzdem viel mir das Lesen von #KillTheRich wirklich schwer, der Schreibstil ist hierbei wirklich träge und manchmal schon fast plump. Oft werden Organisationen und geschichtliche Gegebenheiten bis ins kleinste Detail aufgeführt, was irgendwann einfach nur noch ermüdend war. Natürlich ist es wichtig zu wissen, was die Aufgaben der einzelnen politischen Organisationen sind, aber dies muss für meinen Geschmack nicht so ausführlich gestehen. Hier dazu ein Beispiel: Die Geschichte der russischen Stadt Moskau wurde über eine komplette Buchseite in Stichpunktartigen ganz kurzen Sätzen geschildert. Ich denke jeder kennt Moskau und somit braucht man keine Referat-anmutende Auflistung wie in der Schulzeit.

Mit der Protagonistin Conrada van Pauli wurde ich einfach nicht war. Die dauernd arbeitende Mutter, die eine bröckelnde Beziehung zur Familie hat und selbst auch gut betucht ist und somit nie zu Hause ist. Für mich gab es einfach keinen Bezug zu ihr und somit konnte ich mich schlechter auf die Geschehnisse einlassen.

Der Spannungsbogen war für mich für einen Thriller auch deutlich zu niedrig. Es gab keinen Punkt, an dem ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht. Und auch die wirklich sehr vielen Schauplatzwechsel trugen nicht zu einem angenehmen Verlauf bei, insbesondere da viele Charaktere und Orte nur für ein kurzes Kapitel und danach nie wieder genannt wurden. Außerdem beschäftigt sich dieses Buch eigentlich kaum mit der armen Bevölkerung (bis auf ganz wenig kurze Passagen), denn wir „begleiten“ im Großteil des Buches Politiker, Diplomaten, Journalisten oder Reiche. Und gerade bei diesem Thema wäre es sinnvoll gewesen ausgiebig auf die Ängste, Sorgen, Nöte und Gefühle der armen Bevölkerung einzugehen.

Das Ende war für mich eines, dass sich vielleicht auf dem Papier schlüssig anhört, aber im echten Leben nicht funktionieren würde.

Lesenswert?

Ich hatte hier einen spannenden und mitreisenden Politthriller erwartet, wurde aber enttäuscht. Mich konnte Lucas Fassnacht hier nicht abholen, für mich war vieles zu aufgebauscht, viel zu ausführlich beschrieben und tatsächlich einfach nur langweilig. #KillTheRich zeigt deutlich, dass man nichts sagend (in Bezug auf die wichtigen Dinge) sein kann, in dem man zu viel beschreibt.

Cover und Klappentext

#KillTheRich

Das Cover ist hierbei in Weiß gehalten, darauf das gesprayte und verlaufene Hashtag #KillTheRich. Optisch ist es einfach und klar gehalten, was gut zu einem Politthriller passt. Den Klappentext fand ich gut und spannend dargestellt, der macht einen wirklich neugierig.


Grundlegende Infos zum Buch


Erschienen im blanvalet Verlag

https://www.randomhouse.de/Leserstimmen/487163.rhd

ISBN: 978-3-7645-0675-9

Umschlaggestaltung: Johannes Wiebel l Punchdesign

Genre: Politthriller

Preis Hardcover: 22,00 €


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

HEX

Zorngeboren