• Jasmin Korper

SOS Superhelden – Graue Erinnerungen

Autorin: Fabienne Lämmel


Die Rezension zum ersten Band der Reihe gibt es hier. Diese Rezension ist spoilerfrei für den zweiten Band, enthält allerdings natürlich Spoiler zum ersten Band.


Um was geht’s?


Olivia, Krimhild, Hugo, Chris und Kolja bekommen keine Möglichkeit zur Ruhe zu kommen. Kaum haben sie die Befreiungsaktion in Paris überstanden, erwartet sie das nächste Abenteuer. Doch auch das normale Leben bietet Schwierigkeiten und Risiken. Denn die jungen Helden haben ihre Kräfte noch nicht unter Kontrolle und es kommt zu Komplikationen. Dazu versuchen sie Familiengeheimnisse aufzuklären, gegen blutrünstige Monster zu kämpfen und einen neugierigen Adeligen zu loszuwerden. Was sie am Ende erwartet, ist ein großes Geheimnis…



Rezension


Ich habe mich sehr darauf gefreut, zu erfahren wie es mit den fünf jugendlichen Superhelden weiter geht. Die Charaktere sind wie schon im ersten Band typische Jugendliche. Immer noch aufbrausend, kreativ und man schließt sie ins Herz. Gerade durch Koljas schrägen Humor werden viele Szenen aufgelockert und ich musste das ein oder andere Mal schmunzeln. Die neu eingeführten Charaktere passen sich gut in die Geschichte ein und auch das neue Böse, das erst in diesem Band auftaucht, ist ein schöner Gegenspieler für die Helden.

Bei den Fähigkeiten gab es einige neue Dinge, einige sehr ungewöhnliche, manche kennt man schon aus anderen Geschichten. Aber das Rad muss nicht immer neu erfunden werden, ich finde die Fähigkeiten passen sehr gut zu den Charakteren und gerade für die jüngeren Leser sind sie perfekt.

Gut hat mir gefallen, dass auch mehr zum Alltag der Helden gezeigt wurde. Denn es ist natürlich nicht leicht, die Fähigkeiten immer zu verstecken.

Die Geschichte finde ich für jüngere Leser perfekt, es ist spannend, es gibt einige Kämpfe, es wird aber nicht zu gefährlich oder zu gruselig. Durch Koljas Sprüche werden auch gefährliche Situationen aufgelockert.

Der Schreibstil hat mir dieses Mal besser gefallen als im ersten Band, natürlich ist es noch auf jugendliche ab 10 Jahren ausgelegt, aber dennoch fand ich ihn dieses Mal flüssiger und angenehmer zu lesen.



Lesenswert?


Für mich sind die SOS Superhelden eine Mischung aus X-Men und James Bond für junges Publikum. Spannende Superkräfte und eine ungewöhnliche Story ergeben eine perfekte Mischung für junge Leser.



Cover und Klappentext


Das Cover zeigt wie schon im ersten Band den Zugang zur „Brücke“. Persönlich hätte ich mir das Cover wieder etwas bunter gewünscht, entsprechend der Altersgruppe wirkt es etwas zu einfach. Der Klappentext ist spannend und zeigt gut, was die Leser in diesem Band erwartet.



Grundsätzliche Infos zum Buch


Erschienen als Selfpublisher bei BoD Books on Demand

Erhältlich bei dem üblichen Buchhändler

ISBN: 9 783752 642452

Cover: Jack Lujan Bevacqua

Genre: Abenteuerroman

Altersempfehlung: Ab 12 Jahren

Seitenzahl: 410

Preis: 12,99 €


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

HEX

Zorngeboren