• Jasmin Korper

Stolz und Vorurteil

Autorin: Jane Austen mit Illustrationen von Marjolein Bastin



Um was geht’s?


Im England des beginnenden 19. Jahrhunderts wird von Elizabeth Bennet und ihren vier Schwestern erwartet, einen dem Stande entsprechenden Ehemann zu finden. Das bescheidene Vermögen der Familie stellt hierbei ein großes Hindernis dar. Als dann mit Mr. Bingley ein passabler Mann im heiratsfähigen Alter in die Nachbarschaft zieht, sorgt dies für Verzückung, insbesondere bei der ältesten Tochter Jane. Doch sein bester, aber hochmütiger Freund Mr. Darcy hält nicht viel von der Familie Bennet und scheut sich nicht dies zum Ausdruck zu bringen. Gesellschaftliche Erwartungen und romantische Vorstellungen prallen aufeinander und machen das Finden eines geeigneten Ehepartners zu einem schwierigen Unterfangen.



Rezension


Ich habe mich bereits sehr auf Stolz und Vorurteil gefreut. Schon so oft habe ich Stolz und Vorurteil in der Buchhandlung in die Hand genommen, betrachtet und doch wieder zurückgelegt. Aber zum Glück hat mir meine liebe Schwägerin diese wunderschöne Schmuckausgabe zu Weihnachten geschenkt.


Da der Roman im Jahre 1813 verfasst wurde, ist die Sprache natürlich dementsprechend etwas schwerer, voller Umschreibungen und längst vergangener Titel. Aber dies hat mir nichts ausgemacht, dadurch tauchte ich nur umso schneller in die Geschichte ein.

Wir begleiten Elizabeth Bennet, die zweitälteste Tochter der Familie. Obwohl ihr bewusst ist, dass sie in ihrem Aussehen nie an ihre Schwester Jane heranreichen wird, ist sie überall für ihre Liebenswürdigkeit und ihre Weitsicht bekannt.

Neben der Familie Bennet umfasst die Geschichte viele einzigartige Charaktere, jeder für sich ist etwas besonderes und verbirgt noch das ein oder andere Geheimnis. Am spannendsten sind für mich Mr. Bringley, Mr. Darcy, aber auch Mr. Collins. Es zeigt sich, dass der erste Eindruck oft trügerisch ist und man selbst doch den ein oder anderen Makel hat, den man zunächst gar nicht bemerkte.

Jane Austen schafft es die damalige Welt und deren Regeln so bildgewaltig zu beschreiben, dass man sich sofort in der Geschichte und der Zeit befindet. Man fiebert mit den Töchtern der Bennet Familie mit und hofft für alle auf ein Happy End. Ob es ein Happy End gibt? Das verrate ich euch natürlich nicht - lest es am Besten selbst.


Die Schmuckausgabe besticht durch einen wunderschönen geprägten Einband und 10 weiteren Zusätzen, die sich im Buch befinden. Dazu gehört eine Karte von London, ein Steckbrief von Jane Austen, ein Brief von Mr. Darcy und vielen weiteren Kleinigkeiten. Diese passen zu den jeweiligen Szenen im Buch und ermöglichen ein noch weiteres Eintauchen.



Lesenswert?


Als Klassiker der Liebesliteratur kann ich jedem „Stolz und Vorurteil“, insbesondere in der Schmuckausgabe nahelegen. Dieses Schmuckstück gehört in jede Sammlung und vervollständigt jedes Bücherregal.



Cover und Klappentext

Stolz und Vorurteil


Wie oben geschrieben ist das Cover wunderschön, die geprägten Blumen heben sich ganz besonders vom restlichen Cover ab. Der Klappentext verrät einiges über das Grundsetting, ohne etwas über die vielen Probleme vorab zu verraten. Außerdem werden einige der Extras der Schmuckausgabe aufgelistet.



Grundsätzliche Infos zum Buch


Erschienen im Coppenrath Verlag

https://www.spiegelburg-shop.de/produkt//62972/jane-austen-stolz-und-vorurteil-marjolein-bastin/

ISBN: 978-3-649-62972-6

Übersetzerin Karin von Schwab

Illustrationen von Marjolein Bastin

Seitenzahl: 320

Genre: Drama, Liebesroman

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

HEX

Zorngeboren