• Jasmin Korper

Sub Zero

Autor Matt James

Dieser Horror zieht uns in die eisigen Tiefen der Antarktis, doch schafft er es auch unseren Puls schneller schlagen zu lassen?

Einleitung

In den eisigen Fluten der Antarktis findet ein Forschungsschiff eine noch unentdeckte Tintenfisch Gattung. Das einzigartige Gift dieser Art soll erforscht werden, um daraus ein experimentelles Schmerzmittel für das Militär zu entwickeln. Bei der Sezierung des Tintenfisches wird das Labor aufgrund eines heftigen Sturms zerstört, was zur folge hat, dass sich Seth Donovan mit einem seltsamen Virus infiziert. Doch anstelle des Todes, tritt bei Seth eine Veränderung ein…

Rezension

Sub Zero ist eines dieser Bücher, dessen Rezension mir schwer viel. Einerseits war die Idee ganz spannend und das Handeln des Virus ist ungewöhnlich und aufregend. Trotzdem gibt es grobe Fehler, die den Lesespaß doch getrübt haben.

Beginnen wir bei den Charakteren, jeder fühlt sich dabei wie ein Klischee an. Der raubeinige Kapitän House, der doch ein weiches Herz hat, wenn es um seine Kameraden und seine Tochter geht, welche natürlich aufgrund seines Einflusses an Bord ist. Gianna House, die ehemals Drogenabhängige, ist nun ein IT-Genie und schafft es mit einem Fingerschnipsen, die ganze Boardtechnik zu steuern. Seth Donovan besticht als Chef der Wissenschaft durch sein egoistisches Handeln, dessen einziges Ziel ist seine Forschung voran zu treiben. Buddy, zuständig für den Maschinenraum, ist grob, laut, egozentrisch und lässt sich von niemanden was sagen.

Der Virus handelt in seinem Ziel sich weiterzuverbreiten auf eine ungewöhnliche Art, dieses System (das ich hier nicht spoilern möchte) ist außergewöhnlich und war auch spannend mitzuverfolgen. Trotzdem gab es für mich auch in diesem Bereich einige Unstimmigkeiten, da der Einfluss des Virus zu mächtig wirkt, weswegen eine starkes Kräfteungleichgewicht entsteht. Dies sorgt dafür, dass das Ende sich nicht passend anfühlt.

Der Schreibstil ist einfach, manche Worte werden aber direkt im nächsten Satz wiederholt. Und dies passiert leider nicht nur einmal. Natürlich weiß ich nicht, ob dies jetzt ein Übersetzungsfehler ist, oder bereits in der englischen Originalausgabe so war. Es zerstört das Lesegefühl und mich hat es immer, wenn es passierte genervt.

Lesenswert?

Sub Zero ist einerseits ein spannender Horror mit starken und brutalen Szenen. Wenn man über die platten Charaktere und die Unstimmigkeiten des Kräfteverhältnisses hinwegsieht, und einfach nur ein brutales Buch sucht, wird hier gut unterhalten werden. Für mich persönlich sind auch im Horror-Genre nicht nur die Brutalität wichtig, auch die Charaktere und die Innere Logik muss stimmig sein. Damit konnte mich Sub Zero leider nicht überzeugen. Man kann es mal lesen, verpasst aber auch nichts, wenn man es nicht liest.

Cover und Klappentext

Sub Zero

Das Cover fand ich gut gemacht, ich mochte die Darstellung einer in der tiefe Lebenden Kreatur, während das oben auf dem Wasser liegende Schiff winzig klein wirkt. Der Klappentext regt zum Lesen an, verrät aber nicht zu viel über den Virus.


Grundsätzliche Infos zum Buch

Erschienen im Luzifer Verlag

https://luzifer-verlag.de/titel/1585

ISBN: 978-3-95835-515-6

Übersetzerin: Tina Lohse

Umschlaggestaltung: Michael Schubert I Luzifer Verlag

Preis: 13,95 €

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

HEX

Zorngeboren